Verena_Forster
Online Marketing Manager

Heisse Cocktails:
die feine Alternative zu Grog und Glühwein

Heisse Cocktails:
die feine Alternative zu Grog und Glühwein

Heisse Cocktails – die feine Alternative zu Grog und Glühwein  


Heisse Drinks wärmen in der kalten Jahreszeit. Kafi Luz, Punch und Glühwein sind bewährte Klassiker. Die Vielfalt an Heissgetränken ist jedoch wesentlich grösser und es können verschiedene Alternativen kreiert werden.

Es muss nicht immer ein schlichter Glühwein oder simpler Grog sein: Auch ohne Eis, dafür schön heiss, sorgen Cocktails aus verschiedenen Zutaten und mit ihrem Spiel von Süsse und Säure, von Kraft und Ausdruck, für besonderen Genuss – und bringen die Barkultur hinaus in die Kälte. Und natürlich schmecken heisse Cocktails auch drinnen. So oder so stellen sie eine spannende Ergänzung des Sortiments dar. Hier sind unsere 3 Rezept-Tipps.


1. Der Klassiker von der Insel: Hot Toddy

Hot_Toddy

Der Hot Toddy kommt aus dem Norden der britischen Insel. Dort wird schon seit dem 18. Jahrhundert Whisky mit heissem Wasser und Gewürzen gemixt getrunken. Der Name geht angeblich auf die Wasserquelle «Tod's well» in Edinburgh zurück. Kraftvoll und wärmend ist ein guter Whisky ja schon von Haus aus – Kenner wissen es – und stellt somit die perfekte Basis für einen heissen Drink dar. Natürlich wird er nicht selbst erhitzt, das wäre zu schade und könnte seinen Geschmack beeinträchtigen. Aber eingebunden in heisses Wasser und verfeinert mit Gewürzen – das macht die Sache rund.

Zutaten:

  • 4 cl Scotch Whisky
  • 2 cl frischer Zitronensaft     
  • 1-2 Teelöffel Honig
  • 2 Gewürznelken
  • 10 cl heisses Wasser

Garnitur:
Zitronenscheibe und/oder Zimtstange

Glas: Glastasse oder Tumbler (vorgewärmt)

Zubereitung: Die Gewürznelken ins Glas geben. Whisky hinzufügen. Anschliessend den frisch gepressten Zitronensaft und den Honig hinzugeben. Mit heissem, aber nicht kochendem Wasser auffüllen. Alles vorsichtig umrühren, bis der Honig aufgelöst sich. Zitronenscheibe aufsetzen, ggf. Zimtstange hinzufügen und servieren.

Tipp: Auch mit braunem Rum (Limette statt Zitrone), Bourbon Whiskey (Ahornsirup statt Honig), Brandy oder Jägermeister Spice lässt sich ein leckerer Toddy mixen – es gibt viele Varianten.


2. Der Bartender-Tipp: Hot Buttered Rum

Buttered_Rum

Dieser heisse Drink mit Rum, der als «hot spiced rum» schon im legendären «Bartender's Guide» von Jerry Thomas anno 1862 aufgeführt wird, erhält seinen einzigartigen Geschmack und seine cremige Textur durch Butter, genauer: Gewürzbutter. Dafür braucht er etwas mehr Vorbereitungszeit. Denn die Butter muss mindestens eine Nacht durchziehen und ihren Geschmack entwickeln, wie man es von guter Kräuter- oder Knoblauchbutter kennt. Der Aufwand lohnt sich: Die Aromen schwimmen dank der Butter oben auf dem Drink und verwöhnen die Gäste schon beim Schnuppern.

Zutaten Gewürzbutter

  • 200 Gramm Butter
  • 3 Teelöffel brauner Zucker oder Puderzucker
  • 1 kleine Stange Zimt
  • 3 Nelken
  • 3 Pimentkörner
  • 2 Prisen Salz
  • 2 Prisen Pfeffer
  • 2 Messerspitzen Muskatnuss
  • 1 kleines Stück getrocknete Bio-Orangenschale

Zubereitung Gewürzbutter: Zimt, Nelken und Piment in einen Mörser geben und pulverisieren. Orangenschale und ca. ½ Teelöffel Muskatnuss mit einer Reibe abreiben und dazugeben. Salz und Pfeffer dazugeben. Butter in einem Topf langsam erhitzen. Wenn sie ausgelassen ist, den Zucker und die Gewürze aus dem Mörser hinzufügen. Abkühlen lassen und umrühren, damit die Gewürze nicht zu Boden sinken. Anschliessend über Nacht im Kühlschrank aushärten lassen.
 

Zutaten Drink:

  • 4 cl brauner Rum oder Dark Rum  
  • 10 cl heisser, naturtrüber Apfelsaft
  • 2 cl Vanille- oder Zimtsirup (oder gemixt)
  • Garnitur: Zimtstange
  • Glas: Glastasse oder Tumbler (vorgewärmt)

Zubereitung Drink:
Rum ins Glas geben. Apfelsaft und Sirup hinzufügen, vorsichtig umrühren. Vor den Augen des Gastes einen grossen Barlöffel Butter auf dem Drink aufsetzen. Zimtstange zum Verrühren ins Glas einsetzen.
 
Tipp: Es gibt auch Gewürzbutter-Rezepte mit Vanilleeis – dann braucht man keinen Vanillesirup.


3. Die Trendspirituose heiss genossen: Glüh-Gin mit Ginger Beer

Glueh_Gin

Heissen Gin Tonic kann man seinen Gästen leider nicht offerieren – die Wärme macht die für einen ordentlichen «G&T» so wichtige Kohlensäure schnell zunichte. Ist aber nicht schlimm, denn mit der Wacholder-Spirituose lassen sich auch andere leckere Drinks kreieren. Wie wäre ein aromatisch-würziger Glüh-Gin mit Ginger Beer? Hier ist unser Rezept.

Zutaten:

  • 3 cl Gin
  • 5 cl Orangen- oder Grapefruitsaft
  • 5 cl Thomas Henry Ginger Beer
  • 10 cl Apfelsaft (naturtrüb)
  • 1 cl frisch gepresster Limettensaft
  • 1 Sternanis
  • 1 kleine oder halbe Zimtstange
  • Glas: Glastasse oder Tumbler (vorgewärmt)

Zubereitung: Säfte, Zimtstange und Sternanis in einen Topf geben und erwärmen (nicht kochen). Gin in das vorgewärmte Glas geben. Restliche Zutaten inklusive Sternanis und Zimtstange hinzugeben, vorsichtig umrühren und servieren. Als zusätzliche Garnitur kann eine halbe Orangenscheibe hinzugegeben werden.
 
Tipp: Statt Ginger Beer kann man auch mehrere Stücke frischen Ingwer (vorher anstösseln) mit etwas Sirup mitkochen, dann statt 5 cl Orangen- oder Grapefruitsaft einfach 10 cl verwenden.

 

Noch mehr Rezepte

Für alle, die sich noch mehr Inspiration wünschen, haben wir noch weitere Ideen mit Rezepten für heisse Drinks und Cocktails zusammengestellt:

Hot Buttered Rum & Mango

  • 5 cl Rum
  • 1 Barlöffel Puderzucker
  • 1,5 Barlöffel Butter
  • 12 clThomas Henry Mystic Mango

Alle Zutaten verrühren und langsam erhitzen. Anschliessend in das Glas geben und mit einer Zimtstange garnieren.

 

Hot Gin & Tonic

  • 3 cl Gin
  • 2 Barlöffel Zuckersirup
  • 15 cl Crème Frâiche
  • Handvoll gerfrorener Beeren
  • 10 cl Thomas Henry Tonic Water

Gin, Zuckersirup und Thomas Henry Tonic Water gemeinsam mit den Beeren erhitzen. Währenddessen die Crème Frâiche cremig schlagen. Den Drink in das Glas geben, den Rahm vorsichtig darauf platzieren, mit dem gehackten Spekulatius dekorieren.

 

Hot Ginger Toddy

  • 4 cl Whiskey
  • 3 cl frischer Zitronensaft
  • 2 Barlöffel Rohrzucker
  • 3 Scheiben frischer Ingwer
  • 10 cl Thomas Henry Ginger Ale

Whiskey, Zitronensaft, Rohrzucker und Ginger Ale verrühren und langsam erhitzen. Den Ingwer im Nachhinein hinzufügen und kurz erhitzen. Anschliessend den Drink in das Glas geben und mit der Zitronenscheibe und einer Zimtstange garnieren.

 

Hot Ginger Punch

  • 4 cl Rum
  • 2 cl frischer Limettensaft
  • 1 Dash Zimtsirup
  • 10 cl Thomas Henry Ginger Beer

Rum, Limettensaft, Zimtsirup und Thomas Henry Ginger Beer anrühren, langsam erhitzen und in das Glas geben. Als Garnitur eine Apfelscheibe verwenden.
 

 

 

e30d6fd471a59b6407b4f262832ecaf660929631_Heisse_Nuss_Schoggi Heisse Nuss-Schoggi
Nusslikör & heisse Schoggi
1b11c436e3b65944ff5fa68bdecb5c8bce21b9cc_Jagermeister_Punch Jägermeister Punch
Jägermeister Spice & heisser Apfelpunch
c452c53c69355e5d1070b4aaa6a7004d8794de6f_Zu_Ginger_Tea Zu Ginger Tea
Vodka & Liköre mit heissem Grüntee