In den USA ist die Margarita wohl der berühmteste Klassiker unter den Tequila-Cocktails. In der Schweiz hingegen gehört der Tequila Sunrise zu den Leadern. Er ist farbig, süss und meistens mit so viel Saft zubereitet, dass man nicht rausschmeckt, was drin ist. Und wie schaut’s in Mexiko aus, wo der Tequila seinen Ursprung hat? Hier dominiert der Paloma-Cocktail.
In der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts, als Tequila als Mix-Spirituose an Popularität gewann, wurde auch die Margarita international immer bekannter. Neben der klassischen Version, die im Shaker auf Eis geschüttelt und in einer Cocktailschale mit Salzrand serviert wird, ist auch die Frozen Margarita sehr beliebt. Die Frozen Margarita wird mit Crushed Eis im Blender zubereitet und halbgefroren serviert.
Tags: Sierra, Margarita