Drinks wie den Gin & Tonic, den Moscow Mule oder die Paloma laufen in der Regel in der Kategorie Longdrink. Doch: Je «abgehobener» die Bar oder die Gastronomie, desto häufiger firmieren diese Cocktails auch als Highball. Warum ist das so? Und sind Highball und Longdrink nun das Gleiche oder gibt es tatsächlich Unterschiede? Wir haben genauer hingeschaut.
Abfälle vermeiden, Dinge mehrfach verwenden und Reste kreativ verwerten – der Nachhaltigkeits-Trend erreicht auch die Bar.
Aux USA, la Margarita est certainement le cocktail classique à la tequila le plus connu. En Suisse par contre, le Tequila Sunrise fait partie des leaders. Coloré et doux, il est préparé la plupart du temps avec une telle quantité de jus que l’on ne reconnaît pas ses ingrédients. Mais qu’en est-il au Mexique, le pays d’origine de la tequila? Là, c’est le cocktail Paloma qui a la préférence.
Cocktails mit wenig Alkohol liegen im Trend. Aus gutem Grund.
Tags: Cocktails, Shims
Cachaça ist eine Spirituose aus Zuckerrohr und das Nationalgetränk von Brasilien. Auch Rum wird aus Zuckerrohr hergestellt. Beim Cachaça wird jedoch der Zuckerrohr Saft oder Sirup verwendet während beim Rum überwiegend Melasse als Rohstoff für die Destillation verwendet wird.
Wer nichts mit Alkohol trinken will oder darf, wer geniessen will, aber ohne Prozente, kann dieses nun in vollen Zügen tun. Wir präsentieren alkoholfreie Drinks
In der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts, als Tequila als Mix-Spirituose an Popularität gewann, wurde auch die Margarita international immer bekannter. Neben der klassischen Version, die im Shaker auf Eis geschüttelt und in einer Cocktailschale mit Salzrand serviert wird, ist auch die Frozen Margarita sehr beliebt. Die Frozen Margarita wird mit Crushed Eis im Blender zubereitet und halbgefroren serviert.
Tags: Sierra, Margarita